FREIBURG – POLIZEIBURG

Hausbesetzung, Linke, Repression, Jugendliche, Freiburg, Dreisameck

Beschreibung

Ein Film der Medienwerkstatt Freiburg
D 1980, 40 Min., sw

Stichworte: Hausbesetzung, Linke, Repression, Jugendliche, Freiburg, Dreisameck

Inhalt:
Mit 1.200 Polizisten wurde im Juni 1980 das Dreisameck – ein besetzter Gebäudekomplex mit Wohnungen und Kulturzentrum – geräumt und die Stadt Freiburg für über eine Woche in bürgerkriegsähnliche Zustände versetzt. Der Film dokumentiert die Räumung und die darauffolgenden Ereignisse in Freiburg bis zur Besetzung des Schwarzwaldhofes.Textauszug: „Wir haben gezeigt, daß wir keine Lust mehr haben, weiterhin tatenlos mitansehen zu müssen, wie unsere Stadt Stück für Stück unbewohnbar gemacht wird, wir haben einen Horror vor der Vision, als numerierte Roboter, eingepfercht in Sardinenbüchsen, begraben in Betonsärgen mit vollautomatischer Kücheneinrichtung und Klimaanlage, bei Laune gehalten durch Pappe von McDonalds, Fersehabenteuer, Schulmädchenreport und saturday night fever, betreut von Psychiatern, Beschäftigungstherapeuten und anderen sozialen Flickschustern, in überwachten, sterilen Begegnungsstätten unser Dahinvegetieren zu managen.“