Bild: Aktuelles
Große Schrift kleine Schrift

FREIBURGER FENSTER am 08.11.2018, 19:30 Uhr im Kommunalen Kino Freiburg

ZERO DEAL von Evans Osigwe, Caz Chidiebere und Ogugua Igwe

Im November zeigen wir im Freiburger Fenster die deutsch-nigerianische Filmproduktion:

ZERO DEAL
Deutschland, Nigeria 2016, OmU, 90 Min. (english version)
Regie: Evans Osigwe, Caz Chidiebere
Produzent und Drehbuch-Koautor: Ogugua Igwe
Darsteller: Prince Ogugua Igwe, Chiwetalu Agu, Chinwe Owoh und viele andere.

Der Spielfilm Zero Deal beschäftigt sich mit den enttäuschten Erwartungen vieler Geflüchteter nach ihrer Ankunft in Europa. Oft enden große Hoffnungen in Schmerz, Zerrissenheit oder Wut und führen zu schwerwiegenden Lebensentscheidungen. Die Geschichte eines jungen nigerianischen Fußballers steht im Mittelpunkt und steht sinnbildlich für die vielen persönlichen Schicksale, für etliche gestrandete Existenzen, deren Scheitern vorbestimmt zu sein scheint.

Wie so viele Schwarzafrikaner ist Fred aus seinem nigerianischen Heimatdorf nach Europa gelockt worden mit dem trügerischen Versprechen, es sei ein Leichtes, hier im Profifußball Karriere zu machen. Die deutsche Realität sieht natürlich ganz anders aus – alle Hoffnungen auf eine Profikarriere zerschlagen sich nach einer Knieverletzung, er gerät in die Fänge des zwielichtigen Dealers "Chicago", seine deutsche Frau, mit der er eine Tochter hat, verlangt die Scheidung und die Nachrichten über seine in Nigeria zurückgelassene Freundin Cynthia verheißen nichts Gutes. Ein echtes Fiasko erlebt Fred, als er nach Nigeria zurückkehrt, dort heiratet und seine nigerianische Frau nach Freiburg nachholt.
 
"Zero Deal" vermittelt eine Ahnung davon, was es heißt, sein Heimatland zu verlassen, ohne in dem anderen Land wirklich anzukommen. Der Erwartungsdruck durch die in Afrika zurückgelassene Familie ist immens, die Zumutungen der „Integration“ sind es nicht minder.
Die Dramaturgie von "Zero Deal" ist - durchaus mit ironischen Brechungen - angelehnt an nigerianische Fernsehserien. Einige der berühmtesten Nollywood-Stars sind im Film zu sehen.
Tobsuchts- und Ohnmachtsanfälle, Eifersuchtsdramen und kriminelle Händel, Intrigen und jähe Schicksalsschläge sind wichtige Elemente.

Im Anschluss an die Vorführung findet ein moderiertes Filmgespräch statt. Einzelne Mitglieder des Filmteams sind anwesend.

Weitere Infos unter: www.realfilmproduction.com

...zurück